"Tagtraum-Insel..."

Schwerer Nebel legte sich auf den weichen
warmen Sand.
Und der schwarze Sturm brachte den Zusammenhalt
der soften Sandkörner durcheinander.

Rote Tropfen liess der Planet des Vergänglichen
auf die Insel der letzten gefühlten Gedanken nieder.

Spuren verloren sich im Nichts des Nirgendwo.

Seine Fussspuren drückten schwer
in das Gemisch einer rotschwarzen Fatamorgana
eines verlorengegangen Tagtraumes.

Er wusste der Traum verschwand mit
ihm und den letzten Fussspuren.

Doch wer diese Insel fand,
derjenige würde seine Träume still und lautlos im Sand,
Korn für Korn fühlen können.

Die Insel der verlorengegangenen und doch nie
verlorenen Tagträume...

6.10.07 21:29

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen